Ambre Nationalpark

Der Ambre Nationalpark ist vulkanischen Ursprungs. Das Wort „ Ambre“ bedeutet Bernstein. Der Park ist durch Kraterseen, Wasserfälle, einen Primärwald, und eine vielfältige Fauna gekennzeichnet. Das Highlight im Park ist die Begegnung mit einem der kleinsten Chamäleons bzw. einer der kleinsten Reptilenarten der Welt. Das Stummelschwanzchamäleon ( Brookesia tuberculata) lebt im Ambre Nationalpark. In der Regenzeit ist der Ambre-Wald ein Heiligtum für Reptile. Mit 6 Chamäleonsarten und darunter 2 für Ambre endemische Arten, 9 Schlangen-und 12 Fröschearten lässt sich der Artenreichtum dieses Regenwaldes nicht leugnen. Davon abgesehen leben im Parkgebiet sieben Lemuren. Darunter das ungewöhnliche Fingertier ( Aye aye) das sich sehr schwierig sichten lässt. Die Kronenmakis (Eulemur coronatus) und die Braunen Makis, Fulvus sanfordsi sind hingegen relativ leicht zu sehen. Wasserfällen wohnt für die Einheimischen, die Antankaranas, magische Ahnenkraft inne. Daher werden Wasserfälle im Parkgebiet für heilig gehalten.

Bergregenwald : Fläche:18 200 Ha - Höhe: 850m- 1475m

Erreichbarkeit

15 Minuten von Joffre Ville, driviertel Stunden von Diego Suarez

Ausflüge

Wanderung im Park: Dauer: ca. 5 Stunden , Attraktionen: pure Natur: Wasserfälle, Chamäleons, Platttschwanzgeckos, Stummelschwanzchamäleon, Frösche und Schlangen, Trekking im Ambre-Berg: Dauer: 14 Stunden, Attraktionen: Seen , Wasserfälle, Gipfel von Ambre Berg

Lemuren

Brauner Lemur ( Fulvus sanfordsi), Gabelstreifenmaki ( Phaner furcifer, nachtaktiv), Kleiner Bambuslemur ( Hapalemur griseus), Kronenmaki ( Fulvus coronatus), Rotbauchmaki ( Eulemur rubriventer), Weisskopfmaki ( Fulvus albifrons)

Vögel

Ambre Rötel (Monticola erythronotus), Blaucoua (Coua caerulea), Eisvogel ( Corythornis vintsioides), Hackenschnabelvanga (Vanga curvirostris), Madagaskar Webber (Foudia madagascariensis), Mähnenibis (Lophotibis cristata), Malegasseneule ( Tyto soumangnei ), Newton Falke ( Falco newtoni), Rotbrustcoua ( Coua serriana), Stahlnektarvogel ( Nectarinia notate), Turteltaube (Streptopelia picturata)

Reptilen

Chamäleon ( Calumma ambrensis), Chamäleon ( Calumma ambreense), Chamäleon (Calumma boettgeri), Chamäleon, (Calumma nasutum), Chamäleon (Furcifer petteri), Chamäleon ( Furcifer sp), Frosch ( Cophylla phyllodactyla, Rhombophryne laevipes, Sumpffia gimmeli, Aglyptodactylus madadagascariensis, Blommersia witter, Boophis blommersia, Boophis brachychir, Boophis septentrionalis, Gephyromantis horridus, Mantidactylus bellyi). Hakennasennatter (Leiohederodon madagascariensis), Baumschlange ( Stenphis arctifasciata, nachtaktiv), Plattschwanzgecko ( Uroplatus fimbriatus, Uroplatus geganteus), Stummelschwanzchamäleon ( Brookesia tuberculata)

Keine einzige Schlange Madagaskars zählt zu den Giftschlangen.

Insekten

Gottesanbeterin (Polyspilota aeruginosa), Sanftkugler (Sphaerotherium sp.), Stabheuschrecke, Tausendfüssler (Rhapidostreptus vigrator)

Übernachtungsmöglichkeiten

Nature Lodge *** Le Grand Hotel*** Allamanda Hotel *** Le Relais de la Montagne d´Ambre**