Andasibe Nationalpark

Andasibe (auf Französisch: Périnet) liegt östlich von Antananarivo und ist 136 km von der Hauptstadt entfernt. Reine Fahrtzeit beträgt ca. 3 Stunden von Antananarivo bis Andasibe. Andasibe ist der Ausgangspunkt für Ausflüge sowohl im Sonderreservat für Indri Analamazaotra, als auch im von einem deutschen Biologen Rainer Dolch verwalteten Wald „Mitsinjo-Wald“. Der Nationalpark von Mantadia liegt ca. 17 Km nördlich von Andasibe entfernt. In diesem Teil des Parks sieht man Primärwälder. In den beiden Nationalparks geht um Regenwälder niederer Lage. Der Weg nach Mantadia befindet sich in einem relativ schlechten Zustand. Die Nationalparks Mantadia und Analamazaotra umfassen eine Gesamtfläche von von 12.810 ha. Während Analamazaotra Nationalpark dafür bekannt ist, Territorium der Indris, der größte der lebenden Lemuren zu sein, beherbergt der Nationalpark von Mantadia interessante Vogelarten. Hinsichtlich einer Nachtwanderung ist es interessanter im Mitsinjo-Wald Nacht zu wandern. Sonst muss man entlang der Straße (mit den vorbeifahrenden Autos) laufen, um nach den nachtaktiven Tieren zu suchen.

Regenwald niederer lage: Höhe unter 1000 m - Fläche: 12 810 Ha ( Gesamtfläche mit Mantadia Nationalpark)

,

Erreichbarkeit

Gut geteerte Nationalstraße N2, Fahrtzeit: Ca. 3 Stunden von Antananarivo

Ausflüge

Wanderung A: Dauer: 2 bis 4 Stunden im Sonderreservat für Indri Analamazaotra. Schwerpunkte: Indri , andere Lemuren, Wanderung B: Dauer 1 bis 4 Stunden im Mantadia Nationalpark. Schwerpunkt: Primärwald. Wanderung C: Dauer: 2 bis 4 Stunden im Mitsinjo-Wald. Schwerpunkte: Indri und andere Lemuren, Nachtwanderung: Dauer : eine Stunde. Schwerpunkte: Mausmakis, Frösche, andere nachtaktive Tiere.

Lemuren

Der braune Lemur ( Eulemur fulvus), kleiner Bambuslemur (Hapalemur griseus), Rotbauchmaki (Eulemur rubriventer), Diademsifaka (Propithecus diadema), Fettschwanzmausmaki (Cheirogallus major), Indri, (Indri indri), Mausmakis ( Microcebus murinus), Wollmaki (Avahi laniger),

Vögel

Blaucoua (Coua caerulea), Eisvogel (Corythornis vintsioides), Hackenschnabelvanga (Vanga curvirostris), Hammerkopf ( Scopus umbretta, unterwegs nach Andasibe), Kuhreiher ( Bubulcus ibis), Madagaskar Webber, (Foudia madagascariensis9, Schwarzkelchen (Saxicola torquata), Silberreiher (Cosmerodius alba), Stahlnektarvogel (Nectarinia notata), Turteltaube (Streptopelia picturata), Zimtracke ( Eurystomus glaucurus, Zugvogel überwintert in Madagaskar im Sommer)

Reptilen

Balteatus-Chamäleon(Calumma balteatus ), Baumboa (Sanzinia madagascariensis), Bodenschlange (Liophidium trianeatum), Frösche (Boophis madagascariensis), Gastrotaenia-Chamäleon ( Calumma gastrotaenia), Kurzhornchamäleon (Calumma brevicornis), Nasenchamäleon (Calumma nasuta), Plattschwanzgecko ( Uroplatus phantasticus), Plattschwanzgecko (Uroplatus sikorea), Stummelschwanzchamäleon (Brookesia supercialiaris)

Insekten

Girafenhalskäfer (Trachelophorus giraffa), Krabbenspinne (Gasteracantha sp), Darwin-Rindenspinne ( Caerostris darwini), Stabheuschrecke.

Übernachtungsmöglichkeiten

Vakona Lodge *** Feon’ny Ala ** Eulophiella** Grace Lodge** Andasibe Forest Lodge** Andasibe Hotel**