Ranomafana Nationalpark

Der deutsche Primatolog Bernhard Meier hat dank seiner Entdeckung im Jahre 1986 einer neuen Bambuslemurenart, des goldenen Bambuslemurs“ zur Entwicklung des Ökotourismus in dem Nationalpark von Ranomafana einen wesentlichen Beitrag geleistet. Der Bergregenwald ist die Heimat von drei Bambuslemurenarten: Der kleine Bambuslemur, Hapalemur simus, der große Bambuslemur, Prolemur simus, und der goldene Bambuslemur, Hapalemur aureus. Andere Lemuren leben in diesem großen Nationalpark: der schwarzweiß Vari, Varicia variegata, der Rotbauchmaki, Eulemur rubriventer, der Rotstirnmaki, Fulvus rufus. Ab Oktober zeigt der Nationalpark mehr an Reptilen und Fröschen. Der Girafenhalskäfer, Trachelophorus giraffa, und der bunte Mantella-Frosch, Matella madagascariensis, sind zu dieser Zeit die Attraktionen im Park. Vor der Gründung des Parkes haben Menschen, die Tanalas, im Wald gelebt. Heutzutage noch sieht man ihre Grabstätte im Wald. Wanderstöcke sind hilfreich bei jeder Wanderung im Wald. Während der Nachtwanderung gehören Chamäleonen, Platttschwanzgeckos, Mausmakis und die Schleichkatze (fossa) zu den zu suchenden Nachttieren. Das Dorf Ranomafana „ das heiße Wasser“ ist für seine Thermalquelle bekannt. Ein kurzer Spaziergang in diesem kleinen Dorf ist lohnend.

Bergnebelregenwald: Fläche: 43 000 Ha - Höhe: 900m- 1400m

Erreichbarkeit

durchgehend gut geteerte Straße Nationalstraße RN7. Fahrtzeit: Ca. 1 Stunde von Fianarantsoa

Ausflüge

Tageswanderung Dauer: 2 bis 4 Stunden: Schwerpunkte: Natur, Braune Lemuren, Bambuslemuren, Edwards-Sifaka. Wanderstöcke sind hilfreich. Nachtwanderung Dauer: eine Stunde entlang der Straße am rande des Waldes. Schwerpunkte: Mausmaki, Frösche, Chamäleons.

Lemuren

braune Lemuren ( Eulemur fulvus), goldene Bambuslemuren (Hapalemur aureus), große Bambuslemuren (Prolemur simus), kleine Bambuslemuren ( Hapalemur griseus), Rotbauchmaki (Eulemur rubriventer), Edwards-Sifaka (Propithecus edwardsi)

Vögel

Blaucoua (Coua caerulea), Eisvogel (Corythornis vintsioides), Hackenschnabelvanga ( Vanga curvirostris), Lätzchenerdracke (Atelornis crossleyi),Madagaskarhabicht, (Accipiter henstii), Mähnenibis ( Lophotibis cristata ), Mangrovenreiher (Butorides striatus), Newton Falke (Falco newtoni), Schwarzkelchen (Saxicola torquata), Seidenjala (Philepitta castanea), Seidenjala (Velvet asity), Silberreiher (Cosmerodius alba), Stahlnektarvogel (Nectarinia notate), Turteltaube (Streptopelia picturata), Zimtroller ( Eurystomus glaucurus), Blaukopf- Groundroller ( Atelornis pittoides), Binden-Erdracke (Brachypteracias leptosomus), Schuppen-Erdracke (Geobiastes squamiger).

Reptilen

Balteatus-Chamäleon ( Calumma balteatus ), Baumboa (Sanzinia madagascariensis), Frösche (Boophis madagascariensis, Mantella madagascariensis), •Gastrotaenia-Chamäleon (Calumma gastrotaenia), Kurzhornchamäleon (Calumma brevicornis), Nasenchamäleon ( Calumma nasuta), Plattschwanzgeckos (Uroplatus phantasticus, Uroplatus sikorea), Stummelschwanzchamäleon (Brookesia supercialiaris)

Insekten

Giraffenhals-Käfer (Trachelophorus giraffa), Rüsselkäfer, Krabbenspinne (Gasteracantha sp)

Übernachtungsmöglichkeiten

Setam Lodge*** Centrest Hotel ** Domaine Nature ** Le Granat** Ihary Hotel**