Madagaskar Sehenswürdigkeiten

Die abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten Madagaskars

Entdecken Sie das bunte Madagaskar!

Nationalparks, exotische Tiere, Städte und weitere Highlights von Madagaskar

Zu einem Urlaub auf Madagaskar gehört Sightseeing unbedingt dazu. Die schönsten Sehenswürdigkeiten sind vor allem in der Natur zu finden. Ob abwechslungsreiche Nationalparks, exotische Tiere, knorrige Baobab-Bäume oder auch die touristischen Highlights in der madagassischen Hauptstadt – was die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten betrifft, ist Madagaskar einfach unschlagbar!

Nationalparks mit unberührter Tier- und Pflanzenwelt

Ursprünglich war Madagaskar komplett von Regenwald bedeckt. Dieser befindet sich jetzt hauptsächlich noch in den küstennahmen Zonen und stellt schon für sich eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeit des Landes dar. Doch neben den letzten üppig grünen Regenwäldern, finden sich auf der Insel heutzutage auch immer mehr trockene Savannengebiete. Um die verbleibende Natur bestmöglich zu schützen, wurden in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr Bereiche zum Naturschutzgebiet erklärt.

Die Insgesamt 47 Naturparks auf Madagaskar gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der exotischen Insel. Die Landschaft in den Nationalparks ist vielfältig und sehenswert: Entdecken Sie beispielsweise kilometerweite Dornenwälder, Regenwälder und Bergnebelwälder. Vulkanlandschaften, Schluchten und Felsformationen setzen dazu einen spannenden Kontrast ebenso wie die glasklaren Lagunen, Wasserfälle, Bäche und Flüsse. Ein Nationalpark ist schöner als der andere – ein Erlebnis, das Sie nie mehr vergessen werden.

Exotische Tiere – von Lemuren bis zu Chamäleons

Madagaskar beeindruckt durch eine abwechslungsreiche Flora- und Fauna und die endemischen Artenvielfalt. Ein großer Teil der Pflanzen und Tiere kommt an keinem anderen Ort der Welt vor und ist ausschließlich auf Madagaskar zu bestaunen. Kein Wunder also, dass die Natur selbst zu den wichtigsten Highlights und Sehenswürdigkeiten des Landes gehört und immer mehr Touristen anzieht.

Ganz besondere Bewohner Madagaskars sind die Lemuren, die hier beheimatet sind und mit ihrer kecken Art jeden begeistern. Auch Tenreks, die je nach Unterart Igeln, Spitzmäusen oder Ottern ähneln, leben fast ausschließlich auf Madagaskar. Ebenso gehören viele Chamäleonarten wie etwa das kleinste bekannte Reptil der Welt namens Brookesia micra zu den Ureinwohnern der Insel. Von den weltweit vorkommenden 22 Lappentaucherarten kommen zwei Arten nur auf der ostafrikanischen Insel vor, genauso wie die Bernierente, die zu den seltensten Wasservögeln der Welt zählen.

Ob vielfältige Madagaskarfrösche, madagassische Regenbogenfische, riesige Kometenfalter oder kunterbunte Regenbogenfalter – viele von der Natur erschaffene Sehenswürdigkeiten treffen Sie tatsächlich nur auf Madagaskar an.

Baobab – der legendäre Affenbrotbaum

Der Baobab, auch Afrikanischer Affenbrotbaum genannt, ist einer der bekanntesten und charakteristischsten Bäumen des tropischen Afrikas – und damit auch von Madagaskar. Der Affenbrotbaum hat einen kurzen, extrem dicken Stamm und eine weit ausladende Baumkrone aus kräftigen, unförmigen Ästen, die im unbelaubten Zustand an ein Wurzelsystem erinnert.

Aufgrund seines ungewöhnlichen Aussehens ranken sich viele Legenden um den Baobab. Einer afrikanischen Erzählung nach riss der Teufel den Baum aus der Erde und pflanzte ihn kopfüber mit der Baumkrone in den Boden, sodass die Wurzeln in den Himmel ragten. Eine andere Geschichte besagt, dass der Baobab einst schöner als alle anderen Bäume sein wollte. Weil ihm das nicht gelang, steckte er den Kopf in den Sand und das Wurzelwerk in die Höhe.

Auch als Sitz von Göttern und Geistern kommt der Baobab in vielen afrikanischen Legenden und Sagen vor. Mit diesen Geschichten und der Tatsache im Hintergrund, dass heute sechs der acht bekannten Affenbrotbaumarten nur auf Madagaskar wachsen, werden die Baobabs als typische Sehenswürdigkeiten des Landes angesehen.

Antananarivo – Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt

Auch wenn die meisten Besucher vor allem wegen der einzigartigen Natur nach Madagaskar reisen, kommen auch Kulturliebhaber auf ihre Kosten. In der Hauptstadt Antananarivo sind die meisten kulturellen Sehenswürdigkeiten Madagaskars zu finden.

Dazu gehört beispielsweise der alte Königspalast Rova, der auf einer 1462 m hohen Erhebung steht und die Stadt mit Argusaugen zu bewachen scheint. Aber auch der Zoo Tsimbazaza, das raffinierte Piratenmuseum und der Freitagsmarkt Zoma mit seiner bunten Vielfalt an exotischen Angeboten sind einen Besuch wert und zählen zu den vielen verlockenden Sehenswürdigkeiten, die Madagaskar für Sie bereithält.

Nationalparks von Madagaskar: Pflanzen, Tiere und Naturpanorama

Jetzt entdecken!

Madagaskar Städte: Kulturelle Sehenswürdigkeiten und buntes Leben

Jetzt entdecken!

Rundreisen durch Madagaskar

Unsere Madagaskar Reisen im Überblick

Entdeckungstour in Madagaskar

Lemuren in Madagaskar beobachten

Rundreise: Madasgaskar auf einen Blick

Die Nordspitze von Madagaskar

Die letzten Primärwälder auf Madagaskar

Der tiefe Süden von Madagaskar

Safari im Westen von Madagaskar

Gewürztour auf Madagaskar

Erlebnisreise: Orchideen entdecken

Scroll to Top